Zahrah Mahmood

Der Hillwalking Hijabi

Erster Munro: 2015
Meistes Gewicht auf dem Rücken: Ihr 14 Pfund Baby
Schlimmste Bedingungen: Knietief im Schnee bei starkem Wind auf dem Mayar und Driesh

Zahrah begann in den Bergen zu Wandern, um Stress abzubauen.

In den Bergen fiel er etwas auf – es gab kaum Menschen, die aussahen, wie sie. Die Frage: was kann sie tun, um das zu ändern?

Es war keine Liebe auf den ersten Schritt.

Als Zahrahs Freunde sie auf ihren ersten Munro (schottische Berge, die höher als 3000 Fuß sind) mitnahmen, war ihre (noch) nicht vorhandene Fitness ein Problem. Und dann gabs da noch die Blicke, die sie als einzige dunkelhäutigere Person mit Hijab auf sich zog.

Es sollte ein ganzes Jahr dauern, bis Zahrah zu den Munros in der Nähe ihrer Heimstadt Glasgow zurückkehrte. Doch dieses Mal, spürte sie eine mentale Befreiung. Sie wollte dieses Gefühl teilen, besonders mit anderen Musliminnen und anderen People of Colour, denn die Natur sollte für alle da sein.
Und so schlug die Stunde des Hillwalking Hijabi.

Buchhalterin. Instagram Star. Mutter von Harris.

Auf The Hillwalking Hijabi, dokumentiert Zahrah ihre Wanderungen, um anderen zu zeigen, wie zugänglich Abenteuer sein können. Sie gibt Anfängertipps, schreibt über die Benefits des Outdoor-Lebens und beantwortet Fragen von Anderen, die sich so fühlen, wie sie einst: ein bisschen eingeschüchtert.

Jahrelang ging Zahrah einfach nach draußen, wenn ihr danach war. Jetzt, mit einem Kleinkind daheim, braucht es etwas mehr Planung im Vorfeld. Aber sie ist immer noch da draußen, bezwingt Munro nach Munro und reißt mit jedem Schritt Barrieren ein.

“An manchen Tagen muss es ein großes Abenteuer sein. Aber selbst ein kleiner Hügel oder ein Spaziergang im Park kann dir den Gleichen mentalen, physischen und spirituellen Boost geben.“

Zahrahs Top Picks
Other Athletes