Mick Fowler

Kletterer. Autor. Finanzbeamter.

Erstbesteigung: The Golden Pillar am Spantik in Pakistan
Anzahl Expeditionen: ungefähr 35
Hunde gerettet: Einen

Mick hat bereits eine Vielzahl an Erstbesteigungen absolviert und balanciert erfolgreich seine Karriere im englischen Finanzamt mit seiner Liebe zu großen Höhen.

Für Mick geht es beim Abenteuer um die besonderen Erlebnisse – und die besonderen Freundschaften.

Denn es gibt viel zu sehen, viel zu erleben und eine Menge Leute, mit denen man seine Pläne umsetzen kann. Gave Ding mit Kletterpartner Paul Ramsden besteigen, auf dem Gipfel des Golden Pillar am Spantik stehen, den Familienhund aus einer Höhle in Derbyshire retten – Dave hat schon viel erlebt, seitdem ihn sein Vater im Alter von 13 Jahren am Southern Sandstone erstmals zum Klettern gebracht hat. Nach einer kurzen “Revolte” als Teenager, hat sich Dave endgültig in Klettern verliebt.

Fells. Eis. Die Alpen. Peru.
Einfach alles.

Ausgebremst, aber nie angehalten

2017 machte eine Krebsdiagnose Micks Pläne den Chombu in Nordindien zu besteigen zu Nichte. Zwei Jahre später war es im ersten Anlauf ein Wetterumschwung. Im zweiten Anlauf eine Lebensmittelvergiftung. Third Time lucky? Eher nicht. 2022 machten extremes Wetter und schlechte Kletterbedingungen seine Pläne einmal mehr zu Nichte.

Derzeit plant Mick keinen neuen Versuch am Chombu, aber seiner Einstellung und Motivation haben die Rückschläge keinen Dämpfer verpasst. Er ist bereits dabei, sein nächstes Abenteuer – eher sogar die nächsten Abenteuer – zu planen. Als nächstes steht La Meije in den Alpen an. Mick sagt, dass er diesen Berg schon länger auf seiner Liste stehen hat. Und sobald dieser Berg bezwungen ist, steht direkt der Nächste an. Wir sind gespannt.

“Das Klettern und Bergsteigen motiviert mich, fit zu bleiben, hat mir viele Freunde geschenkt und einen Lebensinhalt gegeben. Ich mache so lange weiter, bis es nicht mehr geht.“

Mick’s Top Picks
Mick’s Top Picks
Other Athletes